Mandras

- Szenografie -

Marcela Snášelová

 

Szenografie - Choreografie - Bühnenbild - Ausstellungsdesign -Kostüm

West-östlicher Divan - Goethe/Kaiser

Theater Carnivore

Szenografie Marcela Snášelová

Fotos: fotografiedler.de

 

Referenzen:

 

 

 Zentrum für Medien und Kunst Karlsruhe

 

Staatstheater Karlsruhe

 

Nationaltheater Mannheim

 

Theaterhaus G7

 

 Yvette Pistor

 

Tanztheater Etage Karlsruhe

 

AKT-Theater Heidelberg

 

Wanderbühne

Theater Carnivore

 

 

 

 

 

 

 

Marcela Snášelová

 

absolvierte ihre Ausbildung zur Modedesignerin in Tschechien und Italien und studierte von 2003 bis 2010 Ausstellungsdesign und Szenografie mit dem Nebenfach Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und schloss dort 2010 mit dem Diplom ab. Nach Hospitanzen u.a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe und einer Stadtinstallation während des Theaterfestivals des Stadttheaters Baden-Baden entwarf und realisierte sie die Inszenierung Welt in Welt in Kooperation mit Yvette Pistor und dem Tanztheater Etage Karlsruhe. Anschließend war sie dort mitverantwortlich für die Gestaltung von Kostüm, Bühne und Video für Totentanz II, das 2012 unter der Regie von Gabriele Lang produziert wurde. 2011 gestaltete sie das Ausstellungsdesign des internationalen 3D-Festivals BEYOND und war in diesem Rahmen mitverantwortlich für die Szenografie der Produktion OBSERVATION II. Unter der Regie von Inka Neubert übernahm sie 2012 die Gestaltung von Bühne, Kostüm und Licht für das Theaterstück Transit am TiG7 in Mannheim. Weitere Projekte für u.a. das ZKM Karlsruhe und das AKT-Theater Heidelberg.

 

Am Nationaltheater Mannheim schuf sie die Kostüme für "Wunderland" von Gesine Dankwart. Für "Santa Monica" von Akin Sipal und "Agnes" von Peter Stamm war sie verantwortlich für Bühne und Kostüm.